Häsbeschreibung


Häsbeschreibung der Hätzewälle Hätze:
Die Grundfarbe des Häs ist braun und besteht aus einer langarmigen Jacke aus Teddy Fell, welches dem Untergefieder einer Hätze nach empfunden ist. Auf dieser Jacke ist ein mit über 250 Federn in den Farben braun, weiß, blau und schwarz besetzter Umhang angebracht. Dieser Umhang wird an den Schultern und den Unterarmen befestigt, sodass mit ausgebreiteten Armen das Federkleid der Hätze sichtbar wird.

Die Hose ist aus schwarzem Stoff und ist mit Leder Applikationen bestehend aus einer Eichel und Eichenblättern versehen. Die Eichel dient als Nahrungsmittel der Hätze und ist eng mit der Sage der Hätzewälle Hätze verbunden. Auf jeder Hose befinden sich 6 dieser Applikationen, diese sind zusammengesetzt aus jeweils zwei Eichenblättern und einer Eichel, verziert mit einer Glocke. Die Schuhe sind ebenfalls schwarz.

Die Maske zeigt das Gesicht eines Eichelhähers, Hätze genannt. Der markante leicht geöffnete Schnabel hält ebenfalls das Symbol der Hätze, die Eichel fest. Die Maske ist in den Grundfarben des Eichelhähers, braun und schwarz lackiert, auffallend sind dabei die blauen, wachsamen Augen. Diese und das Rätschen der Hätze (warnen bei Gefahr) sollen, wie in der Sage erwähnt, den Glashütter Bauern das Überleben gesichert haben.

An der Maske sind wiederum stilisierte Federn im Grundton braun angebracht. In der Hand tragen einige Hästräger eine Rätsche, welche den Warnschrei der Hätze symbolisieren und nachahmen soll.


HätzeHätze